Mittwoch, 7. August 2013

Die Reise beginnt

Hiermit starten wir zu unserer ersten Reise. Genauer stelle ich erst einmal die Planung der Reiseroute vor. Ich hoffe Sie als Leser werden ein paar interessante Stationen dabei entdecken, welche Sie gerne mit mir besuchen werden.

Eine Reise beginnt immer damit Abschied zu nehmen, von Dingen welche man selbst liebgewonnen hat. Daher werde ich mit einem Punkt beginnen, der mir selbst lange Zeit Kopfzerbrechen bereitet hat. Es geht um das Thema Rechte. Immer wieder hatte ich die Vorstellung, dass es universelle Rechte geben müsse. Rechte die so selbstverständlich sind, dass sie einem Menschen von Natur aus zu eigen sind. In unserer ersten Station wird es darum gehen, das Konzept von statischem Recht loszulassen, welches vermeintlich ohne menschliches Handeln auskommt.

Im Anschluss werden wir uns direkt auf große Fahrt begeben und uns den tiefen Wassern der Geldschöpfung anvertrauen. Wir werden einen Tauchgang wagen und so illustre Dinge wie Zins und Zinseszins beobachten können.

Danach reisen wir weiter in die teilweise unbekannte Welt der Selbstverantwortung, mit einzelnen Stationen in denen es um Selbstbestimmung geht, um die Mysterien der demokratischen Staatsformen und zu lernen, dass ein Ismus keine Beschreibung von etwas darstellt.

Als nächstes haben wir ein Abenteuer vor uns. Wir machen uns auf die Suche nach dem freien Markt. Versuchen herauszufinden ob es nur ein kleines scheues Wesen ist oder doch eine wilde unbezähmbare Bestie, die in Ketten geschlagen gehört.

Am Ende unsere ersten Reise machen wir einen Ausflug nach Utopia. Ein Land in dem die Menschen noch Geld verwenden, aber ein Geld, dass so anderes funktioniert als unser heutiges. Ein Geld, welches seinen Weg zu jedem Menschen findet. So das jeder Mensch seine Grundbedürfnisse befriedigen kann. Dabei werden wir verstehen, was der Unterschied ist zwischen Reichtum, Vermögen und Wohlstand.

Nach den viele Wochen, die wir dann schon unterwegs waren, kehren wir mit der Kraft des Windes wieder nach Hause zurück. Während des Fluges betrachten wir, was es bedeutet Menschen zu verurteilen. Wer das Recht hat dieses zu tun und überlegen die Vorteile, die es haben kann, wenn Menschen Wiedergutmachung leisten, statt bestraft zu werden.

Ich wünsche uns nun eine schöne Reise.